Präsenz-/Distanzunterricht und Notbetreuung vom 22.02. bis zum 05.03.2021

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie wahrscheinlich aus den Medien erfahren haben, wird am Montag, 22.2.2021, der Präsenzunterricht für die Klassen 1-4 sowie die Klassen 10 wieder aufgenommen, und zwar im Wechselmodell mit geteilten Klassen, so dass an einigen Tagen pro Woche weiterhin Lernen auf Distanz stattfinden wird. Wie dies sich ausgestalten wird und an welchen Tagen Ihr Kind Präsenzunterricht erhält, erfahren Sie in der nächsten Woche durch die Klassenleitungen.

Mit diesem Modell wird noch nicht an allen Wochentagen Unterricht für Ihr Kind stattfinden, so dass Sie zwei Möglichkeiten haben, den Betreuungsbedarf Ihres Kindes aufzufangen:

 

  • Falls Sie berufstätig sind, erhalten Sie für die Betreuung Ihres Kindes zu Hause für das Jahr 2021 pro Elternteil bis zu 20 sog. Kinderkrankentage (bei mehreren Kindern bis zu 45 Tage), Alleinerziehende bis zu 40 Tagen (bei mehreren Kindern bis zu 50 Tage). Aufgrund des Pandemiegeschehens möchte ich Sie bitten, von diesem Angebot, wenn irgend möglich, Gebrauch zu machen.

  • Trotzdem kann es natürlich sein, dass Sie aus verschiedenen Gründen nicht auf diese Möglichkeit zurückgreifen können. Für diesen Fall bieten wir im o.g. Zeitraum täglich ab 8.15 Uhr bis längstens 16 Uhr ein Betreuungsangebot an.

Auch für diejenigen Schüler*innen der Klassen 5-9, für die noch gar kein Präsenzunterricht stattfindet, bieten wir weiterhin die Betreuung an; dies gilt insbesondere für Schüler*innen mit berufstätigen Eltern, aber auch für diejenigen mit nicht berufstätigen Eltern, welche beim Distanzlernen zu Hause ohne entsprechende Betreuung Probleme bei der Erledigung ihrer Aufgaben haben.

Bitte melden Sie sich in jedem Fall bis spätestens Do., 18.2.21, vorab bei Ihren Klassenleitungen oder der OGS, wenn Sie die Betreuung (weiterhin) benötigen, damit wir den notwendigen organisatorischen Rahmen schaffen können. Es ist außerdem ein neues Antragsformular auszufüllen, welches Sie in den nächsten Tagen über Ihre Kinder erhalten und bitte zeitnah ausgefüllt und unterschrieben zurückgeben.

Da der Unterricht in der Schule nun wieder startet, möchte ich die sog. AHA-Infektionsschutzregeln in Erinnerung bringen; bitte besprechen Sie diese noch einmal zu Hause mit Ihren Kindern:

  • A wie Abstand halten, d.h Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zu anderen Personen

  • H wie Hygieneregeln einhalten, d.h. Händewaschen nach Betreten der Klasse und jedem Pausen- oder Toilettengang einschl. Handdesinfektion

  • A wie Alltagsmaske; das A hat sich inzwischen dahingehend verändert, dass Ihre Kinder in Bus und Bahn nun sog. FFP2-Masken oder zumindest OP-Masken tragen müssen. Auch wenn Ihre Kinder zu Fuß zur Schule kommen oder Sie sie mit dem Auto bringen, möchten wir Sie bitten, Ihre Kinder mit einer der genannten Masken auszustatten; die Lehrer*innen tragen diese auch.

Die Masken werden nur mit Erlaubnis der Lehrkräfte abgenommen, i.d.R. zum Essen und Trinken sowie in sog. Maskenpausen. Auch im Sportunterricht müssen die Masken getragen werden, wobei die Bewegungsaufgaben darauf abgestimmt sind.

 

gez.

Lessig, Schulleiterin

  Rahmenkonzept Distanzlernen           FAQ Infektionsschutz 16.09.2020     Corona Schulordnung 19.08.2020